Wofür ist ein zentrales Steuermodul im Auto gedacht?

Die Karosseriesteuerungsmodule verwalten einen Großteil der Elektronik in modernen Fahrzeugen. Dies reduziert die Anzahl der Kabel und gewährleistet den Komfort und die Sicherheit bei der Verwendung des Fahrzeugs. Die Fahrzeugelektronik übernimmt immer mehr Funktionen. Grundfunktionen wie Fahrzeugbeleuchtung, Scheibenwischeraktivierung und Wegfahrsperren gehören heute zur Standardausstattung eines jeden Autos und werden von komfortverbessernden Funktionen wie Fernbedienungstasten und automatischer Klimaanlage begleitet.

Komfortregler zur Verwaltung der elektronischen Komponenten des Fahrzeugs

Innovationen wie automatisches Starten / Stoppen und sensorgestützte Reifendrucküberwachung finden sich jedoch zunehmend in Serienmodellen. Zusammen gehören diese Funktionen zur Karosserieelektronik. Der Komfort und die zusätzliche Sicherheit, die diese Funktionen bieten, sind für das Auto mittlerweile fast genauso wichtig wie der Motor unter der Motorhaube. Alle diese Funktionen werden vom Steuergerät des Steuergeräts gemeinsam genutzt. Der große Vorteil der Komfortregler ist die Möglichkeit, verschiedene Funktionen zu integrieren.

Das Herzstück des Steuermoduls ist wie bei einem Desktop- oder Laptop-Computer der Prozessor mit dem dazugehörigen Arbeitsspeicher. Schnittstellen verbinden das Karosserie-Steuermodul mit Sensoren, Aktoren und anderen Steuermodulen im Fahrzeug. Wenn beispielsweise ein Fahrer sein Fahrzeug mit einem Fernbedienungsschlüssel öffnet, empfängt das Steuermodul ein verschlüsseltes Signal von einem im Auto eingebauten Funkempfänger. Der Algorithmus verarbeitet diese Informationen im Prozessor und gibt sie an die Aktuatoren weiter. Ein digitales Signal löst eine mechanische Aktion aus und die Fahrzeugtür wird entriegelt. Selbstverständlich kann die Tür auch ohne Hilfe eines Steuermoduls mit dem Fernbedienungsschlüssel als einzelne Funktion entriegelt werden, die lokal durch herkömmliche Relais begrenzt ist.

Die Entwicklung der Fahrzeugelektronik geht eindeutig dahin, viele einzelne Funktionen in ein zentrales Steuermodul zu integrieren. Sie können sie unter Komfortsteuergerät komfortmodul. Dies bedeutet, dass die in High-End- und Luxusautos verwendeten Steuermodule einen immer komplexeren Funktionsumfang nutzen, immer mehr mit dem gesamten elektronischen System des Fahrzeugs kommunizieren und immer mehr Daten austauschen, ohne dass zusätzliche erforderlich sind Verdrahtung.

Copyright © All Rights Reserved · Green Hope Theme by Sivan & schiy · Proudly powered by WordPress